Hypnose Linz

Hypnose – ein Mysterium oder Show?

Ganz im Gegenteil – Hypnose gibt es bereits seit über 3000 Jahren und wird heutzutage in der modernen Form gezielt für therapeutische Maßnahmen verwendet. 

Hypnose ist eine Technik, um in den sogenannten hypnotischen Trancezustand zu gelangen. Dieser Trancezustand ist ein natürlicher Bewusstseinszustand – meist ein Zusammenspiel körperlicher Entspannung und besonders hoher Aufmerksamkeit.  

Während des Trancezustandes wird durch hypnosespezifische Interventionen und moderne Coaching-Techniken der Klient angeleitet, die zuvor besprochenen Ziele zu erreichen. Der Trancezustand ermöglicht es dem Klienten, die Suggestionen (Vorschläge/Angebote des Hypnose-Coach) direkt ins Unterbewusstsein aufzunehmen, da das kritische Urteilsvermögen herabgesetzt ist.

Erreichen Sie Ihre Ziele

Verhaltensänderungen wie beispielsweise Rauchen aufhören oder Abnehmen durch Umstellung des Essverhaltens, Angst-/Stressabbau in verschiedenen Situationen (Schulangst, Prüfungsangst, frei sprechen, etc.) oder Konzentrations- und Leistungssteigerungen werden künftig möglich. Die Anwendungsbereiche von Hypnosen sind überaus vielfältig, einen Überblick darüber und noch mehr Informationen zum Thema Hypnose erhalten Sie unter Angebote und FAQ (häufig gestellte Fragen).

Ulrike Maschek
Dipl. Hypnosetrainerin und -coach
Geprüftes Mitglied der Österreichischen Gesellschaft freier Hypnotiseure (ÖGH)

Österr. Gesellschaft für freie Hypnotiseure

Interesse an einem Gespräch?

Rufen Sie mich bei Fragen an, vereinbaren Sie einen Termin oder schreiben Sie mir!

Ich freue mich auf unser Gespräch!

WICHTIG:

Hypnosesitzungen in meiner Praxis können und dürfen ärztliche Therapien, Psychotherapien oder psychologische Behandlungen nicht ersetzen. Jegliche Behandlung von Krankheiten und deren Symptomen ist in Österreich den Ärzten vorbehalten, die Behandlung psychischer Störungen den Ärzten, klinischen Psychologen und Psychotherapeuten. Hypnosebehandlungen gegen Krankheiten, körperliche und psychische Störungen sowie Schmerzen nehme ich nicht vor, sondern verweise in diesen Fällen an einen Arzt, Psychologen bzw. Psychotherapeuten. Ich beschränke meine Tätigkeit auf wissenschaftlich nicht anerkannte Methoden. Sollten Sie wegen eines Leidens in medizinischer Behandlung sein, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorheriger Rücksprache mit ihrem Arzt.